Schwerer Verkehrsunfall Ruppiner Chaussee zwischen Hennigsdorf – Berlin

1 min read

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es heute am Mittwochmittag gegen 13:30 Uhr auf der Ortsverbindung Hennigsdorf Berlin zu einem schweren Frontalunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidieren zwei Fahrzeuge mit einander. Dabei wurden zwei Frauen verletzt und die eine Frau wurde schwer und die andere Frau wurde leicht verletzt.

Beide Personen wurden ins Krankenhaus verbracht. Glücklicherweise wurde keiner bei dem Unfall eingeklemmt jedoch sind einige Betriebsstoffe aus den Autos gelaufen. Deshalb wurde ein Umweldfachbetrieb hierfür wurde die Firma Truck & Havariedienst Jänicke informiert. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Fahrbahn komplett zwischen Hennigsdorf und Berlin gesperrt. Die Polizei geht von einem Gesamtschaden von 16.000 Euro aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

Text:Statusvier.de

Update: 19.08.2021 15:00 Uhr

Kollision im Gegenverkehr

Hennigsdorf – Auf der Ruppiner Straße kollidierten gestern gegen 13.20 Uhr ein Pkw Ford einer 45-jährigen Hennigsdorferin und ein Pkw Renault einer 20-jährigen Berlinerin im Gegenverkehr miteinander.  Die 20-Jährige war aus noch ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Beide Frauen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden geborgen. Die Ruppiner Straße wurde für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 16.000 Euro beziffert.

Text: Polizei Brandenburg Pressestelle

Bilder zum Beitrag:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.