Oberhavel – Verstöße gegen Corona-Regeln

1 min read

Am Freitagabend konnten Polizeibeamte gegen 23:20 Uhr auf dem Dach eines Getränkemarktes in der Bernauer Straße in Oranienburg drei 17-Jährige aus unterschiedlichen Haushalten feststellen, welche sich entgegen der derzeitigen Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen im öffentlichen Raum trafen, um Alkohol zu konsumieren und den Ausblick zu genießen. 

In der Fohlenweide in Leegebruch stellten Polizeibeamte am Samstagnachmittag gegen 16:00 Uhr nach einem Bürgerhinweis fünf Personen aus drei verschiedenen Haushalten beim Grillen im privaten Umfeld fest, welche trotz des Verstoßes gegen die aktuell bestehende Eindämmungsverordnung den Ort zunächst nicht verlassen wollten, sodass ein erneutes Erscheinen der Polizeibeamten erforderlich war. 

Ebenso hielten sich am Sonntagmorgen gegen 02:00 Uhr vier Personen aus drei unterschiedlichen Haushalten in einer Gartenanlage im Pozerner Weg in Dannenwalde auf, welche bei lauter Musik gemeinsam Alkohol konsumierten. 

In der Nacht zu Montag konnten Polizeibeamte in der Clara-Zetkin-Straße in Zehdenick nach einem Bürgerhinweis gegen 00:15 Uhr zehn Personen aus unterschiedlichen Haushalten in der Wohnung einer 20-Jährigen feststellen, welche zusammen eine Feierlichkeit durchführten.

In allen Fällen sprach die Polizei Platzverweise aus und leitete die Personalien zu den Verstößen gegen die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung an den Landkreis Oberhavel weiter. Gegen die drei 17-Jährigen wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Hausfriedensbruch eingeleitet.

Text: Polizei Brandenburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.